Irgendwie kommt es immer anders, …

als die Autorin denkt – Teil 2

In Teil 1 dieser Beitragsreihe ging es um Charaktere, die ein Eigenlegen entwickeln. Heute möchte ich über Geschichten schreiben, die ebenfalls oft eine Eigendynamik haben, die mich überrascht.

Vor etwa drei Jahren schrieb ich eine Idee zu einem neuen Buch auf. Bisher aber brachte ich nicht einmal einen Satz aufs Papier bzw. in die Computerdatei. Aus irgendeinem Grund gelang es mir nicht, den Einstieg zu finden. Bis plötzlich, heute morgen, die Geschichte begann sich in meinem Kopf sozusagen selbst zu erzählen.

Der Zeitpunkt war nicht unbedingt passend. Ich bin gerade dabei den letzten Teil meines Fantasy-Serials zu schreiben. Es wäre mir lieber, wenn sich die Geschichten, die sich in meinen Gedanken von selbst erzählen, um diesen Teil drehen. Wie so oft, folgen meine Ideen nicht meinen Absichten.

Wie von selbst ebtrollte sich der Anfang, der mir bei diesem Buch immer Schwierigkeiten bereitet hatte, in meinem Kopf. Die Erzählstimme, die ich vorher vergeblich gesucht hatte, war mit einem Mal da. Warum gerade jetzt?

Da ich aus Erfahrung weiß, dass man so etwas besser gleich aufschreibt, selbst wenn man gerade an etwas ganz anderem arbeitet, setzte ich mich heute Morgen als erstes hin, um das Ganze festzuhalten. Allerdings gibt es bei dieser Erzählung eine kleine Besonderheit. Aus irgendeinem Grund wird die Story in englisch erzählt. Zuerst wollte ich sie, schließlich bin ich ein Dickkopf, trotzdem in deutsch aufschreiben. Dabei aber ging die Dynamik verloren, es hörte sich alles mit einem Mal gestelzt, und nicht echt an.

Ok, dann also in englisch. Ich habe bereits den ersten Teil meines Fantasy-Serials übersetzt und schreibe auch beruflich meist in dieser Sprache. Es ist also kein großes Problem, aber ein wenig seltsam fühle ich mich schon. Am Ende kann ich mein eigenes Buch ins deutsche übersetzen. Aber egal, jetzt schreibe ich erst einmal 🙂

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Dies und Das, ebook abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s